text version

you are here:

Asien-Pazifik-Wochen

Australien

Bangladesh

China

Indien

Indonesien

Japan

Nord-Korea

Süd-Korea

Mongolei

Myanmar (Burma)

Oceania

Pakistan

Philippinen

Singapore

Thailand

Vietnam

Suchen nach:

General:

Home

Site map

Membership

The Forum

General terms

Contact

Search

VAT/Register

Submit site

Impressum

Presse-Info

Travel-Service

Mongolei Forum

Das Forum | Ulaanbaatar Projekte

Die Mongolei empfiehlt sich als erste Adresse, wenn es um strategische Rohstoffe und "Seltene Erden" geht. Als Partner Deutschlands und gegenüber deutschen Investitionen aufgeschlossen, gehört die Mongolei zu den sicheren Standorten für deutsche Investitionen. Das Mongolei Forum bietet interessierten Unternehmen die geeignete Kommunikationsplattform für die ersten Schritte auf den Markt. (weiter....)

Ergebnisse des Kamingesprächs mit dem 1. Regierenden Bürgermeister von Ulaanbaatar und seiner Delegation am 19.10.2012:

1. Teilnehmerliste [50 KB]
2. Präsentation Ulaanbaatars - Die Stadt [84.362 KB]
3. Präsentation: Entwicklungsziele und Projekte [9.310 KB]
4. Press release

Business Mission to Ulaanbaatar 2013

Die Business Mission nach Ulaanbaatar 2013 fand im Rahmen der "Green Cities - Green Industries - The Metropolitan Conferences im Juni 2013" statt und führt in die mongolische Hauptstadt sowie nach Beijing, Harbin, Shenyang und Shanghai. Leider war uns eine Zussammenlegung mit der ebenfalls im Juni stattfindenden "Future Mongolia Fair" in Ulaanbaatar aufgrund der festen Konferenztermine in China nicht möglich. Der Besuch in Ulaanbaatar dient nicht nur der Fortsetzung der in Berlin kontinuierlich geführten Gespräche, sondern der Vertiefung bestehender und der Begründung neuer Kontakte.

Die Teilnahme für interessierte Unternehmen ist möglich. Einladung - Kurzprogramm [192 KB] - Programm Ulaanbaatar/Mongolei [133 KB] - Gesamtprogramm [683 KB] - Programm Beijing [155 KB] - Programm Harbin [98 KB] - Programm Shenyang [154 KB] (Maschinenbaucluster [976 KB] ) - Rücklaufbogen/Interessenbekundung [195 KB] - Online Registrierung.

Business Mission Ulaanbaatar

Zurück

The Ulaanbaatar Conference 2013

Weiter

Stellvertretende Bauministerin empfängt

Green Cities - Green Industries -The Ulaanbaatar C

Ulaanbaatar 2013 | Der Bericht

Berlin/Ulaanbaatar: Ulaanbaatar war die erste Station der „Business Mission nach der Mongolei und China“ unter dem Dialogthema „Green Cities – Green Industries – The Ulaanbaatar Conference 2013“. Die vom German Global Trade Forum Berlin in enger Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Magdeburg, der Botschaft der Mongolei in der Bundesrepublik, den Niederlassungen der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Magdeburg und Ulaanbaatar („Deutsche Zusammenarbeit“), dem Deutsch-Mongolischen Unternehmerverband und dem in Berlin ansässigen „Mongolisch-Deutschen Wirtschaftsklub eV“ organisierte Delegationsreise endete mit einem für die Beteiligten unerwartet positiven Ergebnis. .....

Bauministerin empfängt deutsche Delegation

Deutsche Delegation im Gespräch mit

Gochoosuren Baigalmaa , stellv. Bauministerin

Der Besuch | Die Ergebnisse

Ulaanbaatar, Juni 2013: Ein ausdrückliche Interessenbekundung zur Unterstützung der Dialogplattform „Green Cities – Green Industries“ und das Interesse, die anstehenden Aufgaben im Bereich der mongolischen Herausforderungen mit deutschen Partnern und Angeboten anzugehen, standen im Fokus der Gespräche der deutschen Delegation unter der politischen Leitung der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, Magdeburg und des German Global Trade Forum Berlin im Ministerium für Bauwesen und Stadtentwicklung der Mongolei in der Hauptstadt Ulaanbaatar. Dr. Gundula Henkel, Leiterin des Internationalen Büros der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und politische Begleiterin der Delegation empfahl die traditionellen Bindungen der Mongolei zu Deutschland und das Potenzial der vielen in Deutschland lebenden und arbeitenden mongolischen Staatsbürgern für mögliche Gemeinschaftsprojekte....

Gouverneur empfängt die deutsche Delegation

Stellv. Gouverneur Nyaamaa Bataa empfängt

deutsche Delegation

Stadtregierung empfängt | Themen und Teilnehmer

Nach dem Besuch des stellvertretenden Gouverneurs Nyamaa Bataa in Berlin aus Anlass des 2. Asia Europe Meeting (ASEM) for Governors and Mayors im Oktober 2012 im Berliner Rathaus und dem vom German Global Trade Forum Berlin im Technologiepark Adlershof organisierten Kamingespräch mit der deutschen Wirtschaft, war der Gegenbesuch aus Deutschland in Ulaanbaatar im Rahmen der „Business Mission to Mongolia and China“ selbstverständlich. Der für die Finanzen und Wirtschaft der mongolischen Hauptstadt zuständige Vize-Gouverneur unterstrich die Bereitschaft seiner Hauptstadt, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der nachhaltigen Stadtentwicklung unter dem Motto „Green Cities-Green Industries“ zu fördern und zu begleiten.

Mongolei im Aufwind

Mongolei Investment Conference

Ulaanbaatar

Die Mongolei und Deutschland unterhalten traditionell enge Beziehungen, die durch den Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel in Ulaanbaatar 2011 eine neue Ebene erreicht haben. Dieser Besuch und die Teilnahme der Mongolei an der „Green Cities-Green Industries – The Berlin Conference“ aus Anlass der Asien-Pazifik-Wochen sind der Grund für das wachsende Engagement der Wirtschaft beider Länder, das Niveau der Zusammenarbeit ständig zu erhöhen. Auf Einladung der Bundeskanzlerin besuchte Ulaanbaatars Oberbürgermeister Munkhbayar Gombusuren mit einer großen Unternehmerdelegation im Januar 2012 Deutschland und regte gegenüber dem Regierenden Bürgermeister von Berlin die strategische Zusammenarbeit auf dem Gebiet des energieeffizienten Wohnungsbaus, der Stadtsanierung, Bildungskooperation und Stadtentwicklungskooperation unter „Greentech-Gesichtspunkten“ an. Hierbei kündigte er die „Investment in Mongolia Conference 2012“ im März in Ulaanbaatar an, um die auf diesem Gebiete beabsichtigten Projekte international zu präsentieren.

Dieser Einladung folgen wir in enger Abstimmung mit der Botschaft der Mongolei und geben sie gerne weiter. Lothar Zöllner, Botschafter a.D. in der Mongolei und Chairman des Mongolei Forum wird anwesend sein und interessierten Teilnehmern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Programm und Flyer der Delegationsreisse März 2012 [271 KB] . Im Anschluss an diese Delegationsreise besteht Gelegenheit, an der Kunshan Konferenz (China International Import EXPO 2012) teilzunehmen.

Wirtschaftspartner Mongolei

Die in Zentralasien an der Nordgrenze Chinas liegende Mongolei ist ein Land der Zukunft aber auch großer Herausforderungen. Eine kleine Bevölkerung mit traditionell weit verzweigten Verbindungen in alle Welt kann auf natürliche Ressourcen zurückgreifen, die an sich nur zu Reichtum führen können. Gold, Kohle, Erdgas und "seltene Erden" gehören zu den assets des Landes, das natürlich im Fokus ausländischer Interessen liegt. Der Kampf um die Rohstoffe und den Zugang zu ihnen ist voll entbrannt und anhand der gewaltigen Investitionen im Land ist ersichtlich, dass die Mongolei auf Dauer zu einer soliden Basis in Asien wird.

Oyu Tolgoi Projekt

Kooperationsprojekte

Projekt Green Cities | Entwicklung bisher

Unser Projektansatz "Green Cities-Green Industries" bewährt sich als Dialogplattform immer mehr. Nachfolgend einige Ergebnisse des heute in der Hauptstadtregion beendeten Besuchs des Oberbürgermeisters von Ulaaanbaatar, der mit seiner Delegation bekanntlich an der Konferenz bei den Asien-Pazifik-Wochen nicht teilnehmen konnte. Seine Vertreter und sein team haben alle Hausarbeiten gemacht und übermitteln die ersten Ergebnisse, die zugleich unterstreichen, dass man an unseren Konferenzen nicht immer auch persönlich teilnehmen muss, um dennoch zu den gewünschten Ergebnissen zu kommen. Irgendwann jedoch ist das persönliche Gespräch unabdingbar. Vor allem, wenn man die Gestaltung der Projekt sinnvoll beeinfussen will.

Wirtschaftsgespräche Mongolei: Presseinformation "Oberbürgermeister von Ulaanbaatar besucht Deutschland: "Besuchshinweis 22./23.1. in Berlin bzw. Schönefeld
Berlin/Schönefeld, 23.1.212: Der Oberbürgermeister von Ulaanbaatar, Munkhbayar Gombosuren , traf am 22.1.12 Berlin zu einem offiziellen Deutschlandbesuch ein und besuchte heute Morgen den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit. Er folgte damit etwas verspätet der Einladung des Berliner Amtskollegen zur Teilnahme an den international erfolgreichen Asien-Pazifik-Wochen in Berlin im vergangenen September. Die "Green Cities-Green Industries - The Berlin Conference" und der mit ihr verbundene "Mongolei Wirtschaftstag" des German Global Trade Forum Berlin, zielte auf eine engere Kooperation der Metropolen auf den für die Stadtentwicklung wichtigen Gebieten der „Grünen Technologien“. Um 11.30 Uhr trug sich der Besuch in das „Goldene Buch der Stadt Berlin“ ein, um anschließend zu einem persönlichen Gespräch mit Klaus Wowereit zusammen zu treffen.Ulaanbaatar ist wie die Mongolei insgesamt stark an der Vertiefung der Beziehungen zu Deutschland, insbesondere zur Hauptstadt Region, interessiert. Am Nachmittag des 23.1.2012 wird sich Oberbürgermeister Gombosuren Munkhbayar in Begleitung des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der Mongolei in der Bundesrepublik Deutschland Baldorjiin Davaadorj und seiner 12köpfigen Unternehmerdelegation auch in das "Goldene Buch von Schönefeld" eintragen und mit dem Bürgermeister von Schönefeld, Dr. Udo Haase, dem Vorstand des Mongoleiforum Botschafter aD. Lothar Zöllner und dem Director General des German Global Trade Forum Berlin, RA Eberhard J. Trempel, zu einem Gespräch über die weitere und vor allem vertiefte Zusammenarbeit zusammentreffen. Schönefeld unterhält mit der Mongolei traditionell enge Beziehungen. Schönefelds Bürgermeister ist ein ausgewiesener „Mongolei-Experte“ und Autor eines sehr lesenswerten Buches über die Mongolei.
Ulaanbaatar, mit Beijing, Moskau und Berlin auch über die Transsibirische Eisenbahn verbunden, ist mit einer Direktflugverbindung mit Berlin verbunden und wickelt über die mongolische Luftverkehrslogistikfirma Mongolian Airtrans erhebliche Verkehre ab. In den letzten Jahren verlagert sich der Verkehrstrom immer weiter nach Westen. Neben Berlin stehen daher auch Frankfurt und Bonn auf dem Besuchsprogramm in Deutschland bevor es über Berlin wieder nach Ulaanbaatar zurückgeht.



Die Zukunft der Mongolei

Die Zukunft der Mongolei liegt im sinnvollen Einsatz der Mittel, die durch die Rohstoffverkäufe generiert werden können.

Nützliche "links" Mongolei

Cyber Mongolia by Post of Mongolia http://www.mng.net
Technische Universität der Mongolei http://www.mtu.edu.mn
Internetprovider http://www.datacom.mn
http://www.bodicomputer.mn
Homepage des Landes von Datacom http://www.mol.mn http://www.monstud.net
mongol.net Center Hotel http://www.redrival.com/center/main.html Marktforschungsinstitut http://www.mol.mn/mri
Kaschmirwool by Gobi Corp.: http://www.mol.mn/gibi/

Strassenbau - Deutsche Lösungen

Verkehrswegeoptimierung | Das Angebot - rub Berlin

Die in Berlin ansässige und bereits seit Jahren in China sehr erfolgreich tätige rub-Berlin GmbH konnte die mit dem Ministerium für Bauwesen und urbane Stadtentwicklung sowie dem Büro des Gouverneurs geführten Gespräche flexibel fortführen und kennzeichnet die ersten Erfahrungen als besonders zielführend und an praktischen Ergebnissen ausgerichtet. Im Bereich Strassenbau wurde die Optimierung von Strassenbaukonstruktionen in der Mongolei unter Anpassung vorhandener Standards erörtert.

Mongolei

Rückblick: written by Ariunbold Altankhuyag, Ulan Batar:
Mongolian women are to be included in a program by the World Bank to assist women in their business ventures. Meeting in Accra, officials said Mongolian women would be able to seek assistance through the newly created Gender Action Plan sponsored by the World Bank. The goal of the plan is to make available money and other resources to assist women in succeeding in business ventures. Explaining the goals of the program, Senior Gender Specialist of the Bank, Mrs. Waafas Ofosu-Amaah declared, "The Global community must renew its attention to women's economic empowerment and increase investments in women." She further stated that the economic advantages created by women succeeding in business cannot be understated. The standard of living of women, men, families and countries can be radically altered by women earning living wages in a business. "The business case for expanding women's economic opportunities is becoming increasingly evident, and this is nothing more than smart economics," Mrs. Ofosu-Amaah said. The program will be open to women beyond Mongolia, including Ghana, Cambodia, Kenya, Malawi, Mauritania, Mongolia, Ethiopia and Uganda. Further informations .....>

what else....

Botschaft Mongolei Die Botschaft der Mongolei in der Bundesrepublik Deutschland.

Green Cities - Green Industries - The Ulaanbaatar Business Mission 2013 to Mongolia & China

Nützliche Adressen Mongolei Die Zusammenarbeit mit der Mongolei kann auf guter und fachlich gesicherter Grundlage erfolgen.

Urban Nomads Corinna Bethge und ihre "urban nomdas". Das deutsch-mongolisch-mongolisch-deutsche Kulturprojekt der Gegenwart

Heuschrecken und Verantwortung Die Mongolei zwischen ihren Chancen, Heuschrecken und Verantwortung.

Tsagaan Shonkhor Holdings Doing Business in der Mongolei Der Chef der "Tsagaan Shonkhor Holdings Enkhtaivan Chimed , oft ...

1 2   »