you are here: Mongolei
Zurück zu: Asia-Pacific
General: Site map Membership The Forum General terms Contact Search VAT/Register Submit site Impressum Presse-Info Travel-Service

Suchen nach:

Finanzierungen in der Mongolei

KfW Finanzierung

Finanzierungsmöglichkeiten der KfW in der Mongolei für Investitinen und Dienstleistungen

Grundsätzlich sind die Finanzierungsaktivitäten der KfW Entwicklungsbank als Durchführungsorganisation der deutschen bilateralen Entwiclungszusammenarbeit an die sektorale Schwerpunktsetzung zwischen BMZ und der jeweiligen Partnerregierung gebunden.

Im Falle der Mongolei sind dies gegenwärtig die Sektoren Biodiversität, Energieeffizienz und nachhaltiges Rohstoffmanagement. Projekte in den von Ihnen genannten Bereichen Wasser, Industriewasser, Erdöl-, Gas und Anlagenbau (Müllverbrennung) wurden seitens der KfW in der Mongolei bislang nicht finanziert. Anders verhält es sich mit Kraftwerkssanierungen. Dieses Feld ist eines unserer Hauptinterventionsfelder. Lieferungen und Leistungen im Rahmen von Finanzierungen der KfW Entwicklungsbank bzw. der deutschen Finanziellen Zusammenarbeit mit der Mongolei werden allerdings grundsätzlich ungebunden und im international offenen Teilnahmewettbewerb vergeben.

Vorhaben, innerhalb derer der Leistungserbringer (in diesem Fall der Ingenieur bzw. das Ingenieurbüro) bzw. der Lieferant bereits festgelegt sind, sind in aller Regel nicht finanzierungsfähig. Sollte sich in naher Zukunft ein Vorhaben in den von Ihnen genannten Bereichen ergeben, sind deutsche Interessenten sehr willkommen, sich an Ausschreibungen für Consultantleistungen zu beteiligen. Diese Ausschreibungen werden ohne Ausnahme auf den Seiten der German Trade and Invest veröffentlicht ( www.gtai.de ; vielleicht finden sich dort auch interessante Möglichkeiten in anderen Partnerländern).

Die KfW DEG wiederum vergibt Kredite und Beteiligungen an privatwirtschaftliche Akteure. Deutsche Firmen, die in der Mongolei tätig werden wollen und dabei auch eine "entwicklungspolitische Komponente" im Blick haben (z.B. Armutsminderung durch Schaffung von Arbeitsplätzen, Umweltverbesserungen, etc.), können langfristige Finanzierung (im Sinne von Darlehen, Garantien, Mezzanin-Finanzierungen und Beteiligungen) bei der DEG beantragen und gleichzeitig Zuschüsse für Machbarkeitsstudien, begleitende Beratung usw. aus staatlichen Mitteln bekommen.

Die DEG ist z.B. auch ein Akteur des develoPPP-Programms ( www.develoPPP.de ). Sobald es um Finanzierung von deutschen bzw. europäischen Lieferungen geht, ist die KfW IPEX Bank wiederum der geiegnete Ansprechpartner. Die IPEX fördert explizit die deutsche/europäische Exportwirtschaft mit u.a. Lieferanten- und Bestellerkrediten, Unternehmensfianzierungen, Projektfinanzierungen, Garantien, Avale, etc. und vermarktet die exportfördernden Instrumente des Bundes (z.B. Euler/Hermes-Absicherungen). Das gesamte Auslandsangebot der KfW Bankengruppe finden Sie kompakt unter https://www.kfw.de/Internationale-Finanzierung/ .

Ich hoffe, dass Sie auf diesem Weg einen Schritt weiter kommen. Sollten Sie weitere Unterstützung benötigen (auch Kontaktvermittlung etc.), können Sie sich gerne wieder an mich wenden. So schrieb uns auf eine konkrete Projektanfrage der Direktor Mongolei der KfW.

Kontakt

Sascha Stadtler Director
KfW Office Ulaanbaatar Naiman Zovkhis Building, 6th Floor
Seoul Street 21
14251 Ulaanbaatar, Mongolia Tel. + 976 70 115 951
Fax. + 976 11 315 950

what else...

1 2 Weiter